Zum Inhalt

Zur Navigation

Planung

Um eine kostengünstige und funktionstüchtige Blitzschutzanlage zu bekommen, ist die richtige Planung der Erdungs- und Blitzschutzanlage notwendig. Die Planung wird individuell auf das Objekt abgestimmt.

Die größten Sünden der Erdungsanlagen sind:

FALSCH: Fundamenterdleitung hat keine Verbindung zum Erdreich (Folie, Dämmung usw.).

RICHTIG: Laut ÖNORM muss eine Erdungsanlage erdfühlig sein (eine Verbindung zum Erdreich muss gewährleistet sein).

 

FALSCH: verzinktes Erdungsmaterial im Erdreich verlegt.

RICHTIG: Laut ÖNORM darf im Erdreich nur Niro V4A verlegt werden.

 

FALSCH: verzinktes Erdungsmaterial von Fundament zu Luft.

RICHTIG: Laut ÖNORM müssen alle Materialien aus Fundament zu Luft aus Niro V4A sein.

 

FALSCH: Bei einer dichten Wanne kann kein Fundamenterder verlegt werden, da die Erdfühligkeit nicht erreicht wird.

RICHTIG: Eine Erdungsanlage im Erdreich muss erstellt werden.

 

FALSCH: Sämtliche Messstellen sind nicht erreichbar.

RICHTIG: Laut ÖNORM muss jede Messstelle leicht zugänglich sein.

 

Erdungsplan (pdf)


Wir bieten Ihnen und unseren Kunden (Häuslbauern, Landwirten, allen Firmen, Gewerbetreibenden und Privatkunden, Architekten, E-Planern, Planern) eine umfangreiche Planung der Erdungsanlage sowie der Blitzschutzanlage.

Wir erstellen für die Erdungsanlage:

einen CAD-Erdungsplan für jegliches Objekt,

eine Massenermittlung in elektronischer Form.

Zu einer vollständigen Erdungsanlage gehört:

eine Dokumentationsmappe, diese umfasst:

Wir erstellen für die Blitzschutzanlage:

eine Blitzschutzklassenermittlung,

einen CAD-Blitzschutzplan für jegliches Objekt,

eine Massenermittlung in elektronischer Form.

 

Zu einer vollständigen Blitzschutzanlage gehört:

eine Dokumentationsmappe, diese umfasst:

Die Normen und Richtlinien für Erdungs- und Blitzschutzanlagen sind:

 

Spruch des Tages: Ein kluger Kunde plant vor und spart sich sehr viel Geld (wer gut plant,
kauft günstig).